MyDot Piercing by Marianne

 

Verschiedenste Punkte am Ohr sind Reflexzonen-Punkte die man mit aller Vorsicht  mit positivem Effekt piercen  kann.


Die Chinesen haben schon seit Jahrhunderten in der Ohrmuschel bestimmte Sucht- und Schmerzpunkte lokalisiert. Reizt man diese Punkte mit der Nadel ( Stichwort: Ohr-Akupunktur) oder durch spezielle Drucktechniken, schleust das Gehirn vermehrt entspannende und schmerzlindernde Botenstoffe, sogenannte Beta-Endorphine  in den Blutkreislauf.

Piercings an der Stelle gibt es schon seit Jahrtausenden der Name +Daith+ seit den 1990er Jahren. 

Die Erfinder des Daith-Piercing haben nicht wirklich  an Ohr-Akupunktur gedacht. Die Wirkung dieses Piercings wurde erst mit der Zeit entdeckt als immer mehr Migräne Patienten auffiel, dass ihre Schmerzen weniger wurden seit sie sich das Piercing haben stechen lassen.


 

Ein Reflexzonen Piercing am Ohr ist keine  medizinische Behandlung, es dient rein einem  trendig und modischen Zweck, es gibt bis zum heutigen Zeitpunkt auch keine offiziellen Studien oder andere Belege über die Wirksamkeit.

 

Schon in 2000 Jahre alten chinesischen Schriften werden Reflexzonen im Ohr beschrieben. Im Altertum behandelte man Rückenschmerzen über das Ohr und auch aus dem 17. und 19. Jahrhundert liegen Berichte über Heilbehandlungen via Ohr vor. Das Ohr ist auch heute noch ein fester Bestandteil der Reflexzonentherapie. Migräne, Allergien, Aggressionen, Schmerzen, Rauchen sind nur ein paar wenige Sachen die man über die Reflexpunkte im Ohr behandelt.

 

Seit längerem befasse ich mich nun schon mit der Wirkung von Piercings die im Ohr an den Reflexzonen  gestochen werden. Im Internet findet man viel Konträres und doch hat mich das Thema nicht in Ruhe gelassen und so habe ich mich lange Zeit damit befasst. Ich habe recherchiert, Akupunktur Fachliteratur gelesen, Erfahrungsberichte gehört, mit Fachleuten diskutiert und Beraten.Viele Menschen leiden jahrelang unter den jeweiligen Beschwerden ihres Problems, haben vieles ausprobiert und erduldet. So individuell wie der Mensch ist, so individuell reagiert er auch auf die verschiedensten Behandlungsmethoden. Der amerikanische Schmerztherapeut Dr. Thomas Cohn hat eine eigene Studie an über eintausend Patienten mit einem Daith-Piercing gemacht und das Ergebnis ist verblüffend. Ein sehr grosser Teil der Leute haben mit diesen Piercings Erleichterung gefunden. Aber ich hab auch herausgefunden dass es nicht für jeden funktioniert. Versprechen kann ich also nichts.

Schlussendlich bin zu der Überzeugung gekommen dass aufgrund der langen Geschichte der Therapie über die Reflexzonen etwas dahinter stecken muss.

Ich bin immer wieder erstaunt was mir Kunden berichten ob Positiv oder auch nicht, aber lest selber ihre Erfahrungen

 

Möchtest Du mehr darüber erfahren, dann komm unverbindlich in unserem Studio vorbei, informiere Dich und lass Dich von mir beraten.

 

Dieses  Piercing könnte jegliche Art von Migräne oder Kopfschmerzen bedeutend minimieren. Lockert Nacken und Schulterbereich und verbessert das Allgemeinbefinden. 

Es gibt keine Garantie da jeder individuell reagiert.

DAITH-PIERCING 

Erfahrungsbericht Migräne

Meine Erfahrung mit dem Daith-Piercing:

 

Meine Geschichte mit dem Kopfweh beginnt schon in Kindertagen. Also vor über 40 Jahren. Ich hatte wöchentlich Kopfweh dass sich dann so drei Tage hin zog, manchmal war ich nur einen Tag schmerzfrei und dann begann es wieder von vorne. Es  war nicht selten dass ich am Morgen mit Kopfweh erwachte und den Tag gar nicht meistern konnte. Irgendwann kam dann die Migräne dazu. Licht- und Geräuschempfindlichkeit, Übelkeit, Erbrechen, Koordinationsstörungen, halt alles was dazu gehört. Vor etwa zwei Jahren hatte ich dann einen so heftigen Anfall dass ich notfallmässig mit mehreren Infusionen behandelt werden musste. Seitdem habe ich täglich prophylaktische Medikamente, bin aber trotzdem nicht schmerzfrei. Einfach das Level wurde um ein paar Stufen zurückgestellt.

Ich habe mich gerne für  den Versuch für das Daith-Piercing gegen Migräne zur Verfügung gestellt, denn zu verlieren hatte ich nichts. So bekam ich Mitte Januar als eine der Ersten im Studio ein Piercing an einem Reflexzonenpunkt eingesetzt.

Es sind jetzt zwei Monate vergangen und ich bin glücklich! Ich hatte seitdem zwei Mal Kopfweh! Beide Mal wusste ich aber die Erklärung wie es dazu kam. Beide Mal brachte ich das Kopfweh mit einer einfachen Paracetamol-Tablette in wenigen Stunden weg. Kopfweh verschwindet innert Stunden! Etwas dass ich nur von Erzählungen kannte!

Ist es, wie von Skeptikern beschimpft, der Placeboeffekt? Funktioniert es wirklich? Ich weiss es nicht und es ist mir eigentlich egal! Ich führe ein nicht gekanntes, schmerzfreies Leben. Ich kann mich bewegen, muss nicht immer die Möglichkeit eines eventuellen Anfalles einberechnen. Ich habe Leben und Freiheit gewonnen!

Ich weiss dass Reflexzonenpiercing sicher nicht bei allen Menschen funktioniert, aber ich würde es sofort empfehlen. Sei es gegen Migräne, Allergien oder was sonst noch "behandelt" werden kann. Im Minimum gewinnt man ein Piercing. Maximal aber neue Lebensqualität!

 

 

Liebi Marianne

Ich wünsche Dir ganz en schöne Tag

Herzlich

 

Gaby


PIERCING BEI ALLERGIEN

Für Allergiegeplagte kann dieses Piercing Erleichterung bringen!

Allergien wie Tierhaare, Hausstaub, Pollen aller Art, Heuschnupfen,   Hilft bei Reizungen in Nasen Augen und Halsbereich . Neurodermitis, Hautjucken, Rötungen, Ausschlag.

Mindert die Histamin Ausschüttung.  

 

Seit längerem befasse ich mich mit Piercings am Ohr die an den Reflexzonen-Punkten gestochen werden die eine positive Wirkung haben können, schon einige berichten von  einer erheblichen Verbesserung ihres Befindens seit sie sich solche Piercings stechen lassen haben. 

Ohr-Knorpel-Piercing

Diese Reflexzone könnten helfen, bei Morgenmuffelei, Durchschlafstörungen, Stimmungsschwankungen. 

Erfahrungsbericht

Liebe Marianne

Vor knapp 3 Wochen hast Du mir, meinen neusten „Schmuck“ verpasst. Eigentlich war ich ja für etwas anderes bei dir, aber nach unserer Unterhaltung habe ich mich relativ spontan für diesen „Reflexzonen-Bereich“ entschieden. Auch deswegen war ich natürlich sehr gespannt was es alles, ausser der hübschen Optik mit sich bringen würde. Sehr überraschend war, dass schon die ersten Minuten nach dem Stechen ganz anders waren. Sonst wirkte lediglich das Adrenalin etwas nach. Diesmal war da kurz nachher noch ein anderes Kribbeln, das ich bis jetzt nicht einordnen kann.

Was mich immer noch nicht ganz begriffen habe, ist die erste Wirkung, die sich bereits am nächsten Morgen zeigte:

Seit ich denken kann, bin ich ein klassischer Morgenmuffel. So einer, der eigentlich jeden Morgen erstmal gar nicht aufstehen will und danach eine kleine Ewigkeit braucht um in die Gänge zu kommen. Am ersten Morgen nach meinem Besuch bei dir, war ich beim Aufwachen schon relativ fit. Ohne mich, wie sonst noch gefühlte 100x umzudrehen bin ich aus den Federn. Was mich dann wirklich erstaunte war die Tatsache dass ich knapp 10 Minuten später schon mit meiner besseren Hälfte geplaudert habe. So was gab es noch nie! Die ersten mindestens 30-45 Minuten nach dem Aufstehen mochte ich noch nie angesprochen werden, bis zu diesem Morgen….

Und was soll ich sagen, die Wirkung hält an! Natürlich hüpfe ich nicht aus dem Bett wenn ich geweckt werde. Aber ich stehe schneller auf und brauche vor allem viel, viel weniger Zeit um „wach im Kopf“ zu werden. Ich denke, jeder Morgenmuffel weiss was ich meine. Diese „Nebenwirkung“ haut mich so richtig aus den Socken!

Ich gehöre ja nun nicht zu jenen die wirklich Leiden und auf Linderung hoffen. So kann ich nicht zu allen Wirkungsweisen die möglich wären etwas sagen. Aber habe ich das Gefühl, dass ich inzwischen etwas schneller wieder auf dem Boden bin, wenn mein Temperament meint es müsse in 0.5 Sekunden auf 180. Das ist ebenfalls ein schöner, für mich positiver Effekt.  Etwas mehr Energie als mögliche Wirkung, das würde ich mir  wünschen. Mal sehen und abwarten. Was nicht ist, kann ja noch werden…..

Alles in Allem bin ich bisher sehr überrascht, dass sich so rasch, so grosse Wirkung zeigt! Vielen Dank liebe Marianne, dank dir trage ich nun Schmuck, der tatsächlich nicht nur hübsch aussieht, sondern Wirkung zeigt. Ich wünsche dir viel Erfolg mit diesem Projekt und hoffe, dass deine „***PIERCING***“ noch bei vielen anderen ihre Wirkung entfalten können.

 

Viele Grüsse und ein liebes DANKESCHÖN

Ein begeistertes „Versuchskaninchen“


  • Langjährige Erfahrung
  • Hygienegeprüftes Studio
  • Laborgetestete Farben
  • Verband Schweizerischer Tätowierer
  • Wir arbeiten nach den Richtlinien des Bundesamtes